Angstpatienten & Vollnarkose

Angstpatienten & Vollnarkose


Angst vor dem Zahnarzt, was tun? Unsere einfühlsame Behandlung für Angstpatienten in Brühl bei Köln


Über die vielen Jahre, in denen wir als Zahnärzte und Zahnärztinnen tätig waren, haben wir viele Fälle miterlebt, in denen Menschen ihrem Besuch beim Zahnarzt mit Angst und sogar panischer oder extremer Angst begegnen. Viele dieser sogenannten Angstpatient/innen können sich nicht überwinden, die Zahnarztpraxis oder auch nur das Gebäude, in dem sich die Praxis befindet, zu betreten.
Image

Image
Unserer Erfahrung nach ist dieser allererste Schritt oft der schwerste und hier gibt es leider auch keinen Trick, der mit einem Fingerschnippen die Angst verschwinden lässt. Sie lässt sich nicht durch gutes Zureden beeinflussen, sondern ist wie ein Instinkt. Wenn Sie diese Angst kennen, dann glauben Sie uns: Sie sind damit nicht allein.

Wir nehmen in unserer Zahnarztpraxis Ihre Angst sehr ernst und tun alles, damit Sie sich bei uns wohlfühlen. Unser Praxis-Team behandelt Sie als Patient/in mit Angst vor dem Zahnarzt besonders einfühlsam und empathisch. Es geschieht nichts Unerwartetes und nichts, wofür Sie nicht bereit sind. Sie können jederzeit eine Grenze ziehen und Ihren Besuch beenden, sobald Sie möchten. Dabei müssen Sie sich uns auch nicht erklären. Wir nehmen uns die Zeit, die Sie brauchen. Dabei sind Fragen jederzeit willkommen.


Angst vor dem Zahnarzt, was tun? Unsere einfühlsame Behandlung für Angstpatienten in Brühl bei Köln


Über die vielen Jahre, in denen wir als Zahnärzte und Zahnärztinnen tätig waren, haben wir viele Fälle miterlebt, in denen Menschen ihrem Besuch beim Zahnarzt mit Angst und sogar panischer oder extremer Angst begegnen. Viele dieser sogenannten Angstpatient/innen können sich nicht überwinden, die Zahnarztpraxis oder auch nur das Gebäude, in dem sich die Praxis befindet, zu betreten.

Unserer Erfahrung nach ist dieser allererste Schritt oft der schwerste und hier gibt es leider auch keinen Trick, der mit einem Fingerschnippen die Angst verschwinden lässt. Sie lässt sich nicht durch gutes Zureden beeinflussen, sondern ist wie ein Instinkt. Wenn Sie diese Angst kennen, dann glauben Sie uns: Sie sind damit nicht allein.
Wir nehmen in unserer Zahnarztpraxis Ihre Angst sehr ernst und tun alles, damit Sie sich bei uns wohlfühlen. Unser Praxis-Team behandelt Sie als Patient/in mit Angst vor dem Zahnarzt besonders einfühlsam und empathisch. Es geschieht nichts Unerwartetes und nichts, wofür Sie nicht bereit sind. Sie können jederzeit eine Grenze ziehen und Ihren Besuch beenden, sobald Sie möchten. Dabei müssen Sie sich uns auch nicht erklären. Wir nehmen uns die Zeit, die Sie brauchen. Dabei sind Fragen jederzeit willkommen.

Image

Aber was hilft bei der Angst vor dem Zahnarzt? In vielen Fällen hilft es Angstpatient/innen sehr, eine vertraute Person zum ersten Termin mitzubringen. Das kann ein Freund oder Familienmitglied sein, das Ihnen Sicherheit gibt und mit Ihnen zusammen die Situation meistert. Besonders die erste Überwindung, der erste Schritt über die Türschwelle kann so schon viel weniger angsteinflößend erscheinen. Gerne können Sie uns auch zuvor über Ihre Unsicherheit oder Angst informieren. Dann können wir Ihnen am Telefon schon erklären, was genau Sie bei Ihrem Termin erwartet und Ihren Besuch so vorbereiten, dass Sie sich die gesamte Zeit über wohl und versorgt fühlen. Der erste Termin ist die einzige Hürde, die Sie aus eigener Kraft nehmen müssen. Hier können Sie beruhigt sein, denn dieser ist ein Beratungstermin und die „richtige“ Behandlung startet wenn erforderlich erst im nächsten Schritt. Was genau bei dem ersten Termin bei uns passiert, davon berichten wir Ihnen im nächsten Abschnitt.
Aber was hilft bei der Angst vor dem Zahnarzt? In vielen Fällen hilft es Angstpatient/innen sehr, eine vertraute Person zum ersten Termin mitzubringen. Das kann ein Freund oder Familienmitglied sein, das Ihnen Sicherheit gibt und mit Ihnen zusammen die Situation meistert. Besonders die erste Überwindung, der erste Schritt über die Türschwelle kann so schon viel weniger angsteinflößend erscheinen. Gerne können Sie uns auch zuvor über Ihre Unsicherheit oder Angst informieren. Dann können wir Ihnen am Telefon schon erklären, was genau Sie bei Ihrem Termin erwartet und Ihren Besuch so vorbereiten, dass Sie sich die gesamte Zeit über wohl und versorgt fühlen.

Der erste Termin ist die einzige Hürde, die Sie aus eigener Kraft nehmen müssen. Hier können Sie beruhigt sein, denn dieser ist ein Beratungstermin und die „richtige“ Behandlung startet wenn erforderlich erst im nächsten Schritt. Was genau bei dem ersten Termin bei uns passiert, davon berichten wir Ihnen im nächsten Abschnitt.

Für alle weiteren Termine nach dem ersten Besuch können wir Ihnen Beruhigungsmittel oder andere Hilfsmittel anbieten, damit Sie Ihre Zahnbehandlung in unserer Praxis stressfrei und ohne Angst erleben zu können. Sprechen Sie uns einfach darauf an, wir informieren Sie gern über Ihre Möglichkeiten.
Image
Für alle weiteren Termine nach dem ersten Besuch können wir Ihnen Beruhigungsmittel oder andere Hilfsmittel anbieten, damit Sie Ihre Zahnbehandlung in unserer Praxis stressfrei und ohne Angst erleben zu können. Sprechen Sie uns einfach darauf an, wir informieren Sie gerne über Ihre Möglichkeiten.

Für Sie mitten in Brühl


Wir bieten als Zahnarztpraxis seit über 25 Jahren zahnmedizinische Behandlungen für unsere Patient/innen an. Viele kommen aus verschiedenen Teilen von Brühl (Pingsdorf, Badorf, Schwadorf, Vochem, Brühl-Ost, Eckdorf, Geildorf, Heide, Kierberg) oder finden auch aus Wesseling und Bornheim ihren Weg für eine Behandlung oder zur Vorsorge zu uns. Auch für Patienten aus Bonn oder Köln stehen unsere Türen offen und wir freuen uns über jede/n neue/n Patient/in. Die zentrale Lage unserer Zahnarztpraxis in Brühl-Mitte ermöglicht eine schnelle und komfortable Anreise aus jeder Richtung.

Wir freuen uns jederzeit über Feedback unserer Patient/innen. Das ermöglicht uns, den Besuch bei uns so angenehm wie nur möglich zu gestalten, damit Sie sich in unserer Praxis rundum wohlfühlen. Einige Erfahrungen unser Patient/innen aus den letzten Jahren können Sie z.B. unter den Bewertungen bei Google oder auch bei jameda finden. Kurze Wartezeiten, die freundliche und empathische Art unseres Teams, Fachkompetenz und Expertise in verschiedenen Fachbereiche sind einige Argumente, die laut unseren Patient/innen für uns sprechen. Wir bekommen auch oft die Rückmeldung, dass sich unseren Patient/innen bei uns wohlfühlen und bei der fachlichen Beratung merkbar nicht das Geld im Vordergrund steht, sondern ihr Wohlergehen und ihre Wünsche.

Das macht uns besonders stolz, denn das wichtigste für uns ist, dass Sie nach einem Besuch bei uns glücklich nach Hause gehen und sich bestmöglich beraten fühlen.

Für Sie mitten in Brühl


Wir bieten als Zahnarztpraxis seit über 25 Jahren zahnmedizinische Behandlungen für unsere Patient/innen an. Viele kommen aus verschiedenen Teilen von Brühl (Pingsdorf, Badorf, Schwadorf, Vochem, Brühl-Ost, Eckdorf, Geildorf, Heide, Kierberg) oder finden auch aus Wesseling und Bornheim ihren Weg für eine Behandlung oder zur Vorsorge zu uns. Auch für Patienten aus Bonn oder Köln stehen unsere Türen offen und wir freuen uns über jede/n neue/n Patient/in. Die zentrale Lage unserer Zahnarztpraxis in Brühl-Mitte ermöglicht eine schnelle und komfortable Anreise aus jeder Richtung.

Wir freuen uns jederzeit über Feedback unserer Patient/innen. Das ermöglicht uns, den Besuch bei uns so angenehm wie nur möglich zu gestalten, damit Sie sich in unserer Praxis rundum wohlfühlen. Einige Erfahrungen unser Patient/innen aus den letzten Jahren können Sie z.B. unter den Bewertungen bei Google oder auch bei jameda finden. Kurze Wartezeiten, die freundliche und empathische Art unseres Teams, Fachkompetenz und Expertise in verschiedenen Fachbereiche sind einige Argumente, die laut unseren Patient/innen für uns sprechen. Wir bekommen auch oft die Rückmeldung, dass sich unseren Patient/innen bei uns wohlfühlen und bei der fachlichen Beratung merkbar nicht das Geld im Vordergrund steht, sondern ihr Wohlergehen und ihre Wünsche.

Das macht uns besonders stolz, denn das wichtigste für uns ist, dass Sie nach einem Besuch bei uns glücklich nach Hause gehen und sich bestmöglich beraten fühlen.
Tolle Praxis mit tollen Ärzten! Ich hatte jetzt schon mehrere Behandlungen in dieser Praxis bei unterschiedlichen Ärzten und war immer zufrieden.
Carlotta S.
Sehr schöne und moderne Praxis. Ich bin sehr zufrieden mit der Behandlung dort, kann man nur weiterempfehlen.
Serkan K.
Endlich eine Praxis, in der meine Panik vor der Betäubung ernst genommen wird! Das ganze Team ist mehr als freundlich und kompetent. Schön ist eine Zahnbehandlung zwar immer noch nicht, aber in dieser Praxis angstfrei! Danke dafür 🙂
Toppsy K.

Mehr Rezensionen finden Sie direkt bei Google!


Tolle Praxis mit tollen Ärzten! Ich hatte jetzt schon mehrere Behandlungen in dieser Praxis bei unterschiedlichen Ärzten und war immer zufrieden.
Carlotta S.
Sehr schöne und moderne Praxis. Ich bin sehr zufrieden mit der Behandlung dort, kann man nur weiterempfehlen.
Serkan K.
Endlich eine Praxis, in der meine Panik vor der Betäubung ernst genommen wird! Das ganze Team ist mehr als freundlich und kompetent. Schön ist eine Zahnbehandlung zwar immer noch nicht, aber in dieser Praxis angstfrei! Danke dafür 🙂
Toppsy K.

Mehr Rezensionen finden Sie direkt bei Google!


Ihr erster Besuch in unserer Praxis in Brühl bei Köln


1. Ankommen
Der erste Besuch beim Zahnarzt ist bei uns ein entspannter Termin. Beim Betreten der Praxis empfängt Sie ein heller Raum und eine freundliche Atmosphäre. Unser zuvorkommendes und einfühlsames Team betreut Sie vom Anfang bis zum Ende Ihres Besuchs. Nach einer kurzen Wartezeit werden Sie in eines unserer Behandlungszimmer eingeladen. Wenn Sie eine Begleitperson mitgebracht haben, kann diese gern die ganze Zeit über mit dabei sein.
Image

2. Beratung
Ihr Arzt oder Ihre Ärztin setzt sich zu Ihnen und Sie erzählen, was Sie in unsere Praxis führt. Der weitere Weg der Behandlung wird anschließend besprochen, jeder Schritt erklärt und Sie können alle Fragen stellen. Eventuell wird nach der Besprechung noch ein Röntgenbild angefertigt, aber das war es dann auch schon für Ihren ersten Besuch. „Wir schauen nur kurz rein und vielleicht machen wir noch ein Röntgenbild“, so beschreibt es auch unser Chefarzt. Mehr passiert in dieser ersten Sitzung nicht. Diesen haben Sie dann schon einmal hinter sich gebracht. Es ist gar nicht viel passiert, oder?

3. Kommende Termine
Wir stellen bei Ihrem ersten Termin zum einen fest, in welchem Zustand sich Ihre Zähne befinden und zum anderen, woher Ihre Angst vor dem Zahnarzt eigentlich kommt. Wenn wir die Ursache wissen, dann können wir Ihnen Hilfsmittel anbieten, die Sie bei weiteren Besuchen beim Zahnarzt unterstützen und Ihre Angst so weit ausschalten, dass diese Ihnen nicht mehr im Weg steht. Vielleicht ist es die Angst vor einer Spritze, oder die Angst vor einer Betäubung oder Narkose beim Zahnarzt. Seien Sie beruhigt: für alle folgenden Besuche bei uns und können wir Vorkehrungen treffen, damit Sie Ihren Termin ohne Angst und ohne Schmerzen erleben, unabhängig von dem Umfang der Behandlung.
Image

4. Gut Umsorgt
Es gibt verschiedene Hilfsmittel, die wir Ihnen anbieten können, damit Sie auch Ihre weiteren Besuche entspannt und angstfrei erleben können. Möglich sind beispielsweise die Einnahme von Beruhigungstabletten oder das Einatmen von Lachgas. Damit können wir Ihnen Ihre Angst für die Dauer Ihres Aufenthalts nehmen und Ihnen ein durchweg positives Erlebnis in unserer Praxis in Brühl bei Köln ermöglichen. Welches für Sie die individuell beste Option gegen die Angst ist, bespricht Ihr Zahnarzt oder Ihre Zahnärztin mit Ihnen vor Ort. Und schon bei Ihrem zweiten Besuch können Sie als Angstpatient/in ohne Angst zum Zahnarzt gehen.


Ihr erster Besuch in unserer Praxis in Brühl bei Köln


1. Ankommen
Der erste Besuch beim Zahnarzt ist bei uns ein entspannter Termin. Beim Betreten der Praxis empfängt Sie ein heller Raum und eine freundliche Atmosphäre. Unser zuvorkommendes und einfühlsames Team betreut Sie vom Anfang bis zum Ende Ihres Besuchs. Nach einer kurzen Wartezeit werden Sie in eines unserer Behandlungszimmer eingeladen. Wenn Sie eine Begleitperson mitgebracht haben, kann diese gern die ganze Zeit über mit dabei sein.

2. Beratung
Ihr Arzt oder Ihre Ärztin setzt sich zu Ihnen und Sie erzählen, was Sie in unsere Praxis führt. Der weitere Weg der Behandlung wird anschließend besprochen, jeder Schritt erklärt und Sie können alle Fragen stellen. Eventuell wird nach der Besprechung noch ein Röntgenbild angefertigt, aber das war es dann auch schon für Ihren ersten Besuch. „Wir schauen nur kurz rein und vielleicht machen wir noch ein Röntgenbild“, so beschreibt es auch unser Chefarzt. Mehr passiert in dieser ersten Sitzung nicht. Diesen haben Sie dann schon einmal hinter sich gebracht. Es ist gar nicht viel passiert, oder?

Image

3. kommende Termine
Wir stellen bei Ihrem ersten Termin zum einen fest, in welchem Zustand sich Ihre Zähne befinden und zum anderen, woher Ihre Angst vor dem Zahnarzt eigentlich kommt. Wenn wir die Ursache wissen, dann können wir Ihnen Hilfsmittel anbieten, die Sie bei weiteren Besuchen beim Zahnarzt unterstützen und Ihre Angst so weit ausschalten, dass diese Ihnen nicht mehr im Weg steht. Vielleicht ist es die Angst vor einer Spritze, oder die Angst vor einer Betäubung oder Narkose beim Zahnarzt. Seien Sie beruhigt: für alle folgenden Besuche bei uns und können wir Vorkehrungen treffen, damit Sie Ihren Termin ohne Angst und ohne Schmerzen erleben, unabhängig von dem Umfang der Behandlung.

4. Hilfe
Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten wie beispielsweise Beruhigungstabletten oder das Einatmen von Lachgas. Damit können wir Ihnen Ihre Angst für die Dauer Ihres Aufenthalts nehmen und Ihnen ein durchweg positives Erlebnis in unserer Praxis in Brühl bei Köln ermöglichen. Welches für Sie die individuell beste Option gegen die Angst ist, bespricht Ihr Zahnarzt oder Ihre Zahnärztin mit Ihnen vor Ort. Und schon bei Ihrem zweiten Besuch können Sie als Angstpatient/in ohne Angst zum Zahnarzt gehen.

Image

Vollnarkose, Narkose oder Beruhigungsmittel für die Behandlung von Angstpatienten beim Zahnarzt - Welche Kosten kommen auf mich zu?


Mithilfe einer Vollnarkose haben besonders Angstpatienten und Angstpatientinnen die Möglichkeit, eine Zahnbehandlung im Schlaf an sich vorüberziehen zu lassen. Auch für Kinder ist die Vollnarkose beim Zahnarzt gut geeignet, manchmal sogar die einzige Möglichkeit. Eine Zahnbehandlung unter Vollnarkose gehört allgemein zu den kostenintensiveren Möglichkeiten im Bereich der Betäubung und Narkose beim Zahnarzt. Jedoch sind Kosten für eine Vollnarkose beim Zahnarzt oft geringer als man meint. Wie teuer eine Vollnarkose im Einzelfall ist, muss individuell bestimmt werden. Wenn Sie sich als Angstpatient/in beim Zahnarzt für eine Vollnarkose interessieren, bekommen Sie bei uns nach einer professionellen Beratung einen kostenfreien Kostenvoranschlag, auf den Sie sich verlassen können.

Die Kosten für eine Vollnarkose beim Zahnarzt entstehen durch den zusätzlichen Aufwand und werden auch von der benötigten Länge der Narkose beeinflusst. Bei einer Vollnarkose arbeiten wir mit einem Anästhesisten zusammen, der die Arbeit bei granrath und Kollegen schon lange begleitet und jahrelange Erfahrung bei der Anwendung von Vollnarkosen hat. Er ist bei Ihrem Termin für die Behandlung mit Vollnarkose vor Ort und überwacht Sie als Patient/in während des gesamten Eingriffs. Auch er nimmt sich gern die Zeit, all Ihre Fragen im Vorfeld zu beantworten und das weitere Vorgehen zu erklären.
Image

Wenn die Kosten der Narkose für Sie eine Rolle spielen, gibt es auch günstigere Alternativen, die wir Ihnen als Zahnarzt in Brühl bei Köln zusätzlich zur Vollnarkose anbieten. Verschiedene Möglichkeiten der Betäubung sind oft für Angstpatienten und Angstpatientinnen besonders interessant. Lachgas ist eine dieser Möglichkeiten. Das Lachgas wird in Kombination mit Sauerstoff durch eine Maske eingeatmet. Sie bleiben während der Behandlung ansprechbar, sind dabei ganz entspannt und spüren keinen Schmerz. Der Einsatz von Lachgas ist auch für den Einsatz bei Kindern sehr gut geeignet. Hier ist keine Aufwachzeit notwendig und der/die Patient/in ist nach Abnahme der Maske schnell wieder auf den Beinen.
Dormikum stellt eine ähnliche Alternative dar. Wie beim Lachgas ist der/die Angstpatient/in während des Eingriffs ansprechbar und gleichzeitig schmerz- und angstfrei. Bezüglich der Kosten dieser Betäubung können Sie in unserer Zahnarztpraxis ungefähr mit einem Betrag zwischen 100 € und 200 € rechnen. Die genauen Kosten sind von den individuellen Vorraussetzungen abhängig.

Image
Auch Beruhigungsmittel oder Tabletten können bei der Angst vor dem Zahnarzt den Termin für Angstpatient/innen viel angenehmer werden lassen. Diese werden durch Schlucken eingenommen und helfen Ihnen, sich während der Behandlung zu entspannen und den Termin beim Zahnarzt stressfrei zu erleben. Beruhigungsmittel erhalten Sie direkt bei uns. Sprechen Sie uns einfach bei Ihrem Besuch darauf an und wir informieren Sie über Ihre Möglichkeiten.

Welche Möglichkeiten der Narkose oder Betäubung für Sie die richtige ist, hängt nicht nur von den Kosten und Ihrer Vorliebe, sondern auch von Ihrem allgemeinen Gesundheitszustand ab. Vereinbaren Sie jetzt Ihr erstes Beratungsgespräch und erfahren Sie alles über Ihre Möglichkeiten im Bereich Narkose in unserer Praxis.


Vollnarkose, Narkose oder Beruhigungsmittel für die Behandlung von Angstpatienten beim Zahnarzt – Welche Kosten kommen auf mich zu?


Mithilfe einer Vollnarkose haben besonders Angstpatienten und Angstpatientinnen die Möglichkeit, eine Zahnbehandlung im Schlaf an sich vorüberziehen zu lassen. Auch für Kinder ist die Vollnarkose beim Zahnarzt gut geeignet, manchmal sogar die einzige Möglichkeit. Eine Zahnbehandlung unter Vollnarkose gehört allgemein zu den kostenintensiveren Möglichkeiten im Bereich der Betäubung und Narkose beim Zahnarzt. Jedoch sind Kosten für eine Vollnarkose beim Zahnarzt oft geringer als man meint. Wie teuer eine Vollnarkose im Einzelfall ist, muss individuell bestimmt werden. Wenn Sie sich als Angstpatient/in beim Zahnarzt für eine Vollnarkose interessieren, bekommen Sie bei uns nach einer professionellen Beratung einen kostenfreien Kostenvoranschlag, auf den Sie sich verlassen können.

Image

Die Kosten für eine Vollnarkose beim Zahnarzt entstehen durch den zusätzlichen Aufwand und werden auch von der benötigten Länge der Narkose beeinflusst. Bei einer Vollnarkose arbeiten wir mit einem Anästhesisten zusammen, der die Arbeit bei granrath und Kollegen schon lange begleitet und jahrelange Erfahrung bei der Anwendung von Vollnarkosen hat. Bei Ihrem Termin für die Behandlung mit Vollnarkose ist er vor Ort und überwacht Sie als Patient/in während des gesamten Eingriffs. Auch er nimmt sich gern die Zeit, all Ihre Fragen im Vorfeld zu beantworten und das weitere Vorgehen zu erklären.

Wenn die Kosten der Narkose für Sie eine Rolle spielen, gibt es auch günstigere Alternativen, die wir Ihnen als Zahnarzt in Brühl bei Köln zusätzlich zur Vollnarkose anbieten. Verschiedene Möglichkeiten der Betäubung sind oft für Angstpatienten und Angstpatientinnen besonders interessant. Lachgas ist eine dieser Möglichkeiten. Das Lachgas wird in Kombination mit Sauerstoff durch eine Maske eingeatmet. Sie bleiben während der Behandlung ansprechbar, sind dabei ganz entspannt und spüren keinen Schmerz. Der Einsatz von Lachgas ist auch für den Einsatz bei Kindern sehr gut geeignet. Hier ist keine Aufwachzeit notwendig und der/die Patient/in ist nach Abnahme der Maske schnell wieder auf den Beinen. Dormikum stellt eine ähnliche Alternative dar. Wie beim Lachgas ist der/die Angstpatient/in während des Eingriffs ansprechbar und gleichzeitig schmerz- und angstfrei. Bezüglich der Kosten dieser Betäubung können Sie in unserer Zahnarztpraxis mit einem Betrag zwischen 100 € und 200 € rechnen.

Image
Auch Beruhigungsmittel oder Tabletten können bei der Angst vor dem Zahnarzt den Termin für Angstpatient/innen viel angenehmer werden lassen. Diese werden durch Schlucken eingenommen und helfen Ihnen, sich während der Behandlung zu entspannen und den Termin beim Zahnarzt stressfrei zu erleben. Diese Beruhigungsmittel erhalten Sie bei uns. Sprechen Sie uns einfach bei Ihrem Besuch darauf an und wir informieren Sie über Ihre Möglichkeiten.

Welche Möglichkeiten der Narkose oder Betäubung für Sie die richtige ist, hängt nicht nur von den Kosten und Ihrer Vorliebe, sondern auch von Ihrem allgemeinen Gesundheitszustand ab. Vereinbaren Sie jetzt Ihr erstes Beratungsgespräch und erfahren Sie alles über Ihre Möglichkeiten im Bereich Narkose in unserer Praxis.

Kostenübernahme von der Krankenversicherung z.B. von der AOK – Was zahlt die Krankenkasse bei einer Vollnarkose beim Zahnarzt?


Im Bereich der Narkose und Betäubung gibt es viele Möglichkeiten, die Ihnen bei granrath und Kollegen zur Wahl stehen. Diese befinden sich alle in unterschiedlichen Preisklassen und in der Regel können wir für jedes Budget und jeden Geldbeutel eine passende Lösung finden. Wenn Sie sich eine Zahnbehandlung mit Vollnarkose wünschen und den Eingriff wie im Schlaf an sich vorüberziehen lassen möchten, ist das in unserer Praxis in Brühl bei Köln kein Problem. Dies stellt bei uns jedoch die teuerste Option dar, da wir hierfür einen professionellen Anästhesisten hinzuziehen, der die gesamte Behandlung überwacht. Manche Krankenkassen/Krankenversicherungen sind bereit, bei einer Vollnarkose für Angstpatient/innen beim Zahnarzt einen Teil der Kosten zu zahlen.

Image
Wenn Sie die Angst vor dem Zahnarzt bei einem/r psychologisch tätigen Arzt/Ärztin nachweisen lassen und diese bei der Krankenversicherung so offiziell belegen können, kann eine Kostenübernahme beantragt werden. Es kann jedoch aus verschiedenen Gründen sinnvoll sein, die Kosten der Vollnarkose lieber selbst zu übernehmen. In unserer Zahnarztpraxis können Sie als Angstpatient/in die Narkose auch in Raten zahlen. So können wir jedem/r Patient/in die gewünschten Maßnahmen ermöglichen. Sprechen Sie uns gern telefonisch oder bei Ihrem nächsten Besuch darauf an.

Wir informieren Sie gern über all Ihre Möglichkeiten der Narkose bei uns. Vereinbaren Sie Ihr persönliches Beratungsgespräch und werden Sie Patient/in bei uns.


Kostenübernahme von der Krankenversicherung z.B. von der AOK – Was zahlt die Krankenkasse bei einer Vollnarkose beim Zahnarzt?


Im Bereich der Narkose und Betäubung gibt es viele Möglichkeiten, die Ihnen bei granrath und Kollegen zur Wahl stehen. Diese befinden sich alle in unterschiedlichen Preisklassen und in der Regel können wir für jedes Budget und jeden Geldbeutel eine passende Lösung finden. Wenn Sie sich eine Zahnbehandlung mit Vollnarkose wünschen und den Eingriff wie im Schlaf an sich vorüberziehen lassen möchten, ist das in unserer Praxis in Brühl bei Köln kein Problem. Dies stellt bei uns jedoch die teuerste Option dar, da wir hierfür einen professionellen Anästhesisten hinzuziehen, der die gesamte Behandlung überwacht. Manche Krankenkassen/Krankenversicherungen sind bereit, bei einer Vollnarkose für Angstpatient/innen beim Zahnarzt einen Teil der Kosten zu zahlen.

Wenn Sie die Angst vor dem Zahnarzt bei einem/r psychologisch tätigen Arzt/Ärztin nachweisen lassen und diese bei der Krankenversicherung so offiziell belegen können, kann eine Kostenübernahme beantragt werden. Es kann jedoch aus verschiedenen Gründen sinnvoll sein, die Kosten der Vollnarkose lieber selbst zu übernehmen. In unserer Zahnarztpraxis können Sie als Angstpatient/in die Narkose auch in Raten zahlen. So können wir jedem/r Patient/in die gewünschten Maßnahmen ermöglichen. Sprechen Sie uns gern telefonisch oder bei Ihrem nächsten Besuch darauf an.

Image

Wir informieren Sie gern über all Ihre Möglichkeiten der Narkose bei uns. Vereinbaren Sie Ihr persönliches Beratungsgespräch und werden Sie Patient/in bei uns.

Wie ist der Ablauf einer Vollnarkose? – Unsere Erfahrungen mit Vollnarkose beim Zahnarzt


Besonders bei Angstpatient/innen ist eine Vollnarkose eine gute Möglichkeit, Behandlungen wie im Schlaf an sich vorüberziehen zu lassen. Auch für Patient/innen, die nicht mit Angst vor dem Zahnarzt konfrontiert sind, ist die Vollnarkose bei invasiven Eingriffen eine gute Wahl. Wir arbeiten bei der Vollnarkose mit einem externen Anästhesisten zusammen, der in unserer Praxis regelmäßig Behandlungen begleitet, die Vollnarkose durchführt und überwacht. Seit vielen Jahren arbeiten wir in diesem Bereich erfolgreich zusammen.
Image

1. Ankunft und Voruntersuchung
Der Ablauf einer solchen Behandlung mit Vollnarkose ist weniger aufregend, als viele zunächst vermuten. Am Tag der Behandlung erscheinen Sie als Patient/in zum vereinbarten Termin. Zunächst findet eine Voruntersuchung und Vorbesprechung mit Ihrem behandelnden Arzt oder Ihrer Ärztin statt. Hier werden Sie über alle folgenden Schritte aufgeklärt und haben die Möglichkeit, Fragen zu stellen, um Unsicherheiten direkt aus dem Weg zu räumen. Sagen Sie uns gern, falls etwas unklar ist. Unserem Team ist es wichtig, dass Sie stets den Überblick über den gesamten Behandlungsweg haben.
Anschließend werden Sie von unserem Anästhesisten abgeholt und ins Behandlungszimmer oder den Operationssaal begleitet. Er bespricht mit Ihnen die Details der Vollnarkose. Auch hier sind Fragen immer herzlich willkommen. In unserem Operationssaal empfängt Sie eine große weiche Liege, auf der Sie es sich gemütlich machen können. Der Raum ist groß und hell und die Atmosphäre ist entspannt.

2. Narkose
Unser Anästhesist legt im ersten Schritt einen Zugang in Ihren Unterarm, damit Sie das Narkosemittel aufnehmen können und er als Experte stets die Kontrolle über die zugeführte Menge und die Tiefe Ihres Schlafs hat. Jetzt ist für Sie die Zeit gekommen zum Entspannen. Machen Sie die Augen zu und denken Sie an Ihren Lieblingsort. Viele Patient/innen haben uns schon berichtet, dass Sie sich in diesem Moment an einen Strand unter Palmen gewünscht haben und dann die gesamte Zeit des Eingriffs im Traum dort verbracht haben. Ganz langsam werden Sie nun immer entspannter, Ihr Körper fühlt sich sehr leicht an. Dann schlafen Sie ein und überlassen alles Weitere uns.

3. Aufwachen
Nach der Behandlung wachen Sie langsam aus dem Schlaf der Vollnarkose auf. Sie dürfen sich alle Zeit nehmen, die Sie hierfür brauchen. Unser Anästhesist steht Ihnen zur Seite, während Sie vom Operationssaal auf die Liege des Aufwachraums wechseln. Hier können Sie sich von der Behandlung erholen, bis Sie sich bereit fühlen, sich auf den Weg nach Hause zu machen. Für die Tage nach dem Eingriff erhalten Sie von uns Schmerzmittel, die Sie in der ersten Heilphase unterstützen.
Image

Nach der OP
Am besten werden Sie nach der Behandlung von einer vertrauten Person abgeholt und nach Hause begleitet. Nach der Vollnarkose braucht Ihr Körper Zeit, bis er wieder voll einsatzfähig ist. Einige Tage später kommen Sie erneut in unsere Praxis nach Brühl zu ersten Kontrolluntersuchung und zum Ziehen der Fäden. Wir verwenden beim Nähen monofile Nylonfäden. Das bedeutet, dass die Oberfläche des Fadens auf der Haut keinen Widerstand bietet. So spüren Sie beim Ziehen der Fäden keine Schmerzen.

Ob eine Vollnarkose die richtige Wahl ist, hängt vom Umfang der Behandlung ab, den Kosten und von Ihrem körperlichen Gesundheitszustand. Eine Vollnarkose ist sehr belastend für den Körper und aufgrund von Vorerkrankungen manchmal nicht möglich. In unserer Praxis in Brühl bei Köln bieten wir für unsere Patient/innen auch alternative Betäubungen zur Vollnarkose an, die weniger körperlich belastend sind. Wir informieren Sie gerne über all Ihre Möglichkeiten. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen Beratungstermin!

Image

Wie ist der Ablauf einer Vollnarkose? – Unsere Erfahrungen mit Vollnarkose beim Zahnarzt


Besonders bei Angstpatient/innen ist eine Vollnarkose eine gute Möglichkeit, Behandlungen wie im Schlaf an sich vorüberziehen zu lassen. Auch für Patient/innen, die nicht mit Angst vor dem Zahnarzt konfrontiert sind, ist die Vollnarkose bei invasiven Eingriffen eine gute Wahl. Wir arbeiten bei der Vollnarkose mit einem externen Anästhesisten zusammen, der in unserer Praxis regelmäßig Behandlungen begleitet, die Vollnarkose durchführt und überwacht. Seit vielen Jahren arbeiten wir in diesem Bereich erfolgreich zusammen.

Image

Ankunft und Voruntersuchung
Der Ablauf einer solchen Behandlung mit Vollnarkose ist weniger aufregend, als viele zunächst vermuten. Am Tag der Behandlung erscheinen Sie als Patient/in zum vereinbarten Termin. Zunächst findet eine Voruntersuchung und Vorbesprechung mit Ihrem behandelnden Arzt oder Ihrer Ärztin statt. Hier werden Sie über alle folgenden Schritte aufgeklärt und haben die Möglichkeit, Fragen zu stellen, um Unsicherheiten direkt aus dem Weg zu räumen. Sagen Sie uns gern, falls etwas unklar ist. Unserem Team ist es wichtig, dass Sie stets den Überblick über den gesamten Behandlungsweg haben. Anschließend werden Sie von unserem Anästhesisten abgeholt und ins Behandlungszimmer oder den Operationssaal begleitet. Er bespricht mit Ihnen die Details der Vollnarkose. Auch hier sind Fragen immer herzlich willkommen. In unserem Operationssaal empfängt Sie eine große weiche Liege, auf der Sie es sich gemütlich machen können. Der Raum ist groß und hell und die Atmosphäre ist entspannt.

Narkose
Unser Anästhesist legt im ersten Schritt einen Zugang in Ihren Unterarm, damit Sie das Narkosemittel aufnehmen können und er als Experte stets die Kontrolle über die zugeführte Menge und die Tiefe Ihres Schlafs hat. Jetzt ist für Sie die Zeit gekommen zum Entspannen. Machen Sie die Augen zu und denken Sie an Ihren Lieblingsort. Viele Patient/innen haben uns schon berichtet, dass Sie sich in diesem Moment an einen Strand unter Palmen gewünscht haben und dann die gesamte Zeit des Eingriffs im Traum dort verbracht haben. Ganz langsam werden Sie nun immer entspannter, Ihr Körper fühlt sich sehr leicht an. Dann schlafen Sie ein und überlassen alles Weitere uns.

Image
Aufwachen
Nach der Behandlung wachen Sie langsam aus dem Schlaf der Vollnarkose auf. Sie dürfen sich alle Zeit nehmen, die Sie hierfür brauchen. Unser Anästhesist steht Ihnen zur Seite, während Sie vom Operationssaal auf die Liege des Aufwachraums wechseln. Hier können Sie sich von der Behandlung erholen, bis Sie sich bereit fühlen, sich auf den Weg nach Hause zu machen. Für die Tage nach dem Eingriff erhalten Sie von uns Schmerzmittel, die Sie in der ersten Heilphase unterstützen.

Nach der OP
Am besten werden Sie nach der Behandlung von einer vertrauten Person abgeholt und nach Hause begleitet. Nach der Vollnarkose braucht Ihr Körper Zeit, bis er wieder voll einsatzfähig ist. Einige Tage später kommen Sie erneut in unsere Praxis nach Brühl zu ersten Kontrolluntersuchung und zum Ziehen der Fäden. Wir verwenden beim Nähen monofile Nylonfäden. Das bedeutet, dass die Oberfläche des Fadens auf der Haut keinen Widerstand bietet. So spüren Sie beim Ziehen der Fäden keine Schmerzen.
Ob eine Vollnarkose die richtige Wahl ist, hängt vom Umfang der Behandlung ab, den Kosten und von Ihrem körperlichen Gesundheitszustand. Eine Vollnarkose ist sehr belastend für den Körper und aufgrund von Vorerkrankungen manchmal nicht möglich. In unserer Praxis in Brühl bei Köln bieten wir für unsere Patient/innen auch alternative Betäubungen zur Vollnarkose an, die weniger körperlich belastend sind. Wir informieren Sie gerne über all Ihre Möglichkeiten. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen Beratungstermin!

Hilfe durch Beruhigungsmittel oder Tabletten bei Angst vor dem Zahnarzt


Beruhigungsmittel sind eine tolle Möglichkeit für Angstpatient/innen, um die Nerven bei einem Besuch beim Zahnarzt zu beruhigen und den Besuch ohne Angst erleben zu können.

Um die erste Überwindung eines Besuches zu meistern, hilft es meist schon, eine vertraute Person als Begleitung mitzubringen. Das kann ein Freund oder auch ein Familienmitglied sein. Diese Person kann Ihnen Sicherheit geben und mit Ihnen zusammen bei der Beratung die Informationen aufnehmen. Im Anschluss können Sie den Termin noch einmal besprechen und sichergehen, dass Sie alles verstanden haben und die nächsten Schritte klar sind. Wir legen alle Ziele gemeinsam fest und es passiert bei keinem Termin etwas Unerwartetes.
Image

Nachdem Sie Zutrauen zu einem ersten Gespräch bei uns gefunden haben, können wir Ihnen für alle weiteren Behandlungsschritte auch gern Hilfsmittel anbieten. Das können Tropfen oder Tabletten gegen die Angst vor dem Zahnarzt sein. Sprechen Sie uns einfach bei Ihrem Besuch darauf an und wir sorgen dafür, dass Ihnen Ihre Angst bei uns in der Praxis bei einer Zahnbehandlung nicht mehr im Weg steht.

Hilfe durch Beruhigungsmittel oder Tabletten bei Angst vor dem Zahnarzt


Beruhigungsmittel sind eine tolle Möglichkeit für Angstpatient/innen, um die Nerven bei einem Besuch beim Zahnarzt zu beruhigen und den Besuch ohne Angst erleben zu können.

Um die erste Überwindung eines Besuches zu meistern, hilft es meist schon, eine vertraute Person als Begleitung mitzubringen. Das kann ein Freund oder auch ein Familienmitglied sein. Diese Person kann Ihnen Sicherheit geben und mit Ihnen zusammen bei der Beratung die Informationen aufnehmen. Im Anschluss können Sie den Termin noch einmal besprechen und sichergehen, dass Sie alles verstanden haben und die nächsten Schritte klar sind. Wir legen alle Ziele gemeinsam fest und es passiert bei keinem Termin etwas Unerwartetes.

Nachdem Sie Zutrauen zu einem ersten Gespräch bei uns gefunden haben, können wir Ihnen für alle weiteren Behandlungsschritte auch gern Hilfsmittel anbieten. Das können Tropfen oder Tabletten gegen die Angst vor dem Zahnarzt sein. Sprechen Sie uns einfach bei Ihrem Besuch darauf an und wir sorgen dafür, dass Ihnen Ihre Angst bei uns in der Praxis bei einer Zahnbehandlung nicht mehr im Weg steht.

Image

Kind hat Angst vor dem Zahnarzt – Rücksichtsvolle und empathische Behandlung von Kindern in Brühl bei Köln


In unserer Praxis begrüßen wir häufig auch sehr junge Patienten und Patientinnen. Mehr als 25 Jahre Erfahrung hat unser Team bei der zahnärztlichen Behandlung von Kindern.

Manchmal kommt es vor, dass ein Kind dem Zahnarztbesuch kritisch gegenübersteht oder sogar Angst vor dem Zahnarzt hat, obwohl es vielleicht zuvor noch nicht in einer Praxis gewesen ist. Das passiert, wenn es bei Freunden oder in der Familie schon negative Geschichten über Arztbesuche gehört hat oder wenn sie in ihrem bisherigen Leben schon schlechte Erfahrungen in unbekannten Umgebungen machen mussten. Manchmal fürchten Kinder sich auch davor, in einer ganz neuen Situation, an einem fremden Ort, von fremden Menschen umgeben zu sein.

Hier haben Sie als Eltern die Möglichkeit, schon früh den Grundstein dafür zu legen, dass ihr Kind dem ersten Zahnarztbesuch ohne Angst begegnen kann. Eine tolle Vorbereitung ist es, wenn sie ihr Kind bei Ihren eigenen Untersuchungen oder Prophylaxe-Terminen mit in die Praxis nehmen. So kann es die ersten Erfahrungen sammeln, ohne dabei im Mittelpunkt zu stehen oder gar Schmerzen zu haben.
Image

An Ihrem Beispiel kann es während einfachen Behandlungen beobachten, wie freundlich die Ärzte sind und dass es beim Zahnarzt nichts zu befürchten gibt. Wenn Ihr Kind dann einmal selbst auf einem der Behandlungsstühle Platznehmen darf, kennt es die Situation, das Team und die Atmosphäre bereits. Das hilft unserer Erfahrung nach ungemein dabei, Kindern ein positives Erlebnis bei der Zahnbehandlung zu ermöglichen.

Image
Viele Eltern meinen es gut und versuchen Ihr Kind vor der Behandlung zu beruhigen. Meist mit Worten wie „ist ja gar nicht so schlimm“. Leider impliziert der Wortlaut genau das Gegenteil und ganz unterbewusst entwickeln sich Unbehagen oder sogar Angst, da es ja offenbar sein kann, dass etwas Schlimmes passiert. Unserer Erfahrung nach lässt sich Angst nicht wegreden. Zeigen Sie Ihrem Kind früh, dass es keinen Grund für die Angst vor dem Unbekannten gibt und lassen Sie es die Behandlung ganz unvoreingenommen erleben. Je mehr positive Erfahrungen es sammeln kann, bevor es selbst zur Behandlung in die Praxis kommt, desto einladender erscheint dem Kind der Besuch beim Zahnarzt.

Bei der Behandlung von Kindern nehmen wir uns viel Zeit, damit das Kind Zutrauen entwickeln kann und sich bei uns wohlfühlt. Das ist besonders wichtig, wenn eine Zahnbehandlung für das Kind mit Angst verbunden ist. Unser Team nimmt die Kinder, ihre Gefühle und das, was sie uns erzählen ernst. So spüren sie, dass sie ein Teil der Behandlung sind und nichts über ihren Kopf hinweg entschieden wird. Sie können mitbestimmen, alle Fragen stellen und behalten den Überblick darüber, was passiert. Die Eltern können während der Behandlung bei Ihrem Kind sein. Wir informieren Kind und Eltern gleichermaßen und besprechen alle Schritte gemeinsam. Einfache Behandlungen wie eine Kontrolluntersuchung oder ein Prophylaxe-Termin lassen sich spielerisch gestalten. Erfahrungen, die Menschen in einem so jungen Alter machen, prägen sich meist gut ein und Erinnerungen bleiben. Deshalb ist es uns als Zahnärzten und Zahnärztinnen besonders wichtig, dass Kinder Spaß bei ihrem Besuch haben und gern und ohne Angst wieder zu uns nach Brühl kommen.


Kind hat Angst vor dem Zahnarzt – Rücksichtsvolle und empathische Behandlung von Kindern in Brühl bei Köln


In unserer Praxis begrüßen wir häufig auch sehr junge Patienten und Patientinnen. Mehr als 25 Jahre Erfahrung hat unser Team bei der zahnärztlichen Behandlung von Kindern.

Manchmal kommt es vor, dass ein Kind dem Zahnarztbesuch kritisch gegenübersteht oder sogar Angst vor dem Zahnarzt hat, obwohl es vielleicht zuvor noch nicht in einer Praxis gewesen ist. Das passiert, wenn es bei Freunden oder in der Familie schon negative Geschichten über Arztbesuche gehört hat oder wenn sie in ihrem bisherigen Leben schon schlechte Erfahrungen in unbekannten Umgebungen machen mussten. Manchmal fürchten Kinder sich auch davor, in einer ganz neuen Situation, an einem fremden Ort, von fremden Menschen umgeben zu sein.

Image
Hier haben Sie als Eltern die Möglichkeit, schon früh den Grundstein dafür zu legen, dass ihr Kind dem ersten Zahnarztbesuch ohne Angst begegnen kann. Eine tolle Vorbereitung ist es, wenn sie ihr Kind bei Ihren eigenen Untersuchungen oder Prophylaxe-Terminen mit in die Praxis nehmen. So kann es die ersten Erfahrungen sammeln, ohne dabei im Mittelpunkt zu stehen oder gar Schmerzen zu haben.

An Ihrem Beispiel kann es während einfachen Behandlungen beobachten, wie freundlich die Ärzte sind und dass es beim Zahnarzt nichts zu befürchten gibt. Wenn Ihr Kind dann einmal selbst auf einem der Behandlungsstühle Platznehmen darf, kennt es die Situation, das Team und die Atmosphäre bereits. Das hilft unserer Erfahrung nach ungemein dabei, Kindern ein positives Erlebnis bei der Zahnbehandlung zu ermöglichen.

Image

Viele Eltern meinen es gut und versuchen Ihr Kind vor der Behandlung zu beruhigen. Meist mit Worten wie „ist ja gar nicht so schlimm“. Leider impliziert der Wortlaut genau das Gegenteil und ganz unterbewusst entwickeln sich Unbehagen oder sogar Angst, da es ja offenbar sein kann, dass etwas Schlimmes passiert. Unserer Erfahrung nach lässt sich Angst nicht wegreden. Zeigen Sie Ihrem Kind früh, dass es keinen Grund für die Angst vor dem Unbekannten gibt und lassen Sie es die Behandlung ganz unvoreingenommen erleben. Je mehr positive Erfahrungen es sammeln kann, bevor es selbst zur Behandlung in die Praxis kommt, desto einladender erscheint dem Kind der Besuch beim Zahnarzt.

Bei der Behandlung von Kindern nehmen wir uns viel Zeit, damit das Kind Zutrauen entwickeln kann und sich bei uns wohlfühlt. Das ist besonders wichtig, wenn eine Zahnbehandlung für das Kind mit Angst verbunden ist. Unser Team nimmt die Kinder, ihre Gefühle und das, was sie uns erzählen ernst. So spüren sie, dass sie ein Teil der Behandlung sind und nichts über ihren Kopf hinweg entschieden wird. Sie können mitbestimmen, alle Fragen stellen und behalten den Überblick darüber, was passiert. Die Eltern können während der Behandlung bei Ihrem Kind sein. Wir informieren Kind und Eltern gleichermaßen und besprechen alle Schritte gemeinsam. Einfache Behandlungen wie eine Kontrolluntersuchung oder ein Prophylaxe-Termin lassen sich spielerisch gestalten. Erfahrungen, die Menschen in einem so jungen Alter machen, prägen sich meist gut ein und Erinnerungen bleiben. Deshalb ist es uns als Zahnärzten und Zahnärztinnen besonders wichtig, dass Kinder Spaß bei ihrem Besuch haben und gern und ohne Angst wieder zu uns nach Brühl kommen.

Vollnarkose und Betäubung für Zahnbehandlungen bei Kindern mit Angst vor dem Zahnarzt


Bei der zahnärztlichen Behandlung von Kindern ist im Grunde alles möglich, was wir auch für unsere erwachsenen Patienten anbieten. Einfache Behandlungen wie beispielsweise Kontrolluntersuchungen geht unser Team gern spielerisch an, um Kindern den Aufenthalt in der Zahnarztpraxis so angenehm und interessant wie möglich zu gestalten. Bei kleineren Behandlungen ist es manchmal schon sinnvoll, eine Stelle lokal zu betäuben, damit das Kind keinerlei Drücken oder gar Schmerzen spürt. Das entscheidet der/die behandelnde Arzt/Ärztin individuell je nach Situation und in Absprache mit den Eltern.

Bei größeren Eingriffen und Behandlungen empfehlen wir den Einsatz einer Sedierung, Lachgas oder einer Vollnarkose. Welches hier die beste Wahl ist, hängt vom gesundheitlichen und psychischen Zustand des Kindes ab. Auch diese Entscheidung wird im Vorfeld mit den Eltern zusammen getroffen.
Bei einer Sedierung arbeiten wir häufig mit Lachgas. Das Kind bleibt bei Bewusstsein und ist während der Behandlung ansprechbar. Natürlich fühlt es dabei auch keine Schmerzen. Das Lachgas wird durch eine Maske eingeatmet. Sobald die Maske nach der Behandlung entfernt wird, verfliegt die Wirkung schnell und das Kind ist wieder ganz wach. Keine Aufwachzeit ist nötig.
Image

Eine Zahnbehandlung eines Kindes unter Vollnarkose empfehlen wir besonders, wenn es Angst vor dem Zahnarzt und zuvor vielleicht schon schlechte Erfahrungen in unbekannten Umgebungen gemacht hat. Bei Vollnarkosen arbeiten wir mit einem externen Anästhesisten zusammen, der die Arbeit in unserer Praxis schon viele Jahre begleitet. Er begleitet und überwacht die gesamte Behandlung über die Narkose. Mithilfe der Vollnarkose zieht der gesamte Eingriff an ihrem Kind wie im Schlaf vorüber.
Um die Vollnarkose durchführen zu können, muss ein Zugang am Unterarm des Patienten oder der Patientin gelegt werden. Hier haben wir die Möglichkeit, Kindern vorher ein Beruhigungsmittel zu geben. So kann es diese Vorbereitungen für die Behandlung bereits stress- und schmerzfrei erleben.
Bei Kindern prägen sich negative und schmerzhafte Erfahrung stark in das Gedächtnis ein. Deshalb sind wir bei einem größeren Eingriff ganz besonders darauf bedacht, dass Kinder ein durchweg positives Erlebnis bei uns haben.

Bis zum Legen des Zugangs können die Eltern bei Ihrem Kind bleiben. Nach der Behandlung sind Sie beim Aufwachen in unserem gesonderten Aufwachraum wieder herzlich willkommen. In einem hellen Raum auf einer gemütlichen Liege kann sich das Kind alle Zeit nehmen, die es braucht, um langsam wieder vollständig aus der Vollnarkose zu erwachen. Im Anschluss an eine solche Behandlung ist es häufig der Fall, dass bei Kindern eine Amnesie einsetzt. Das bedeutet, dass es sich danach gar nicht mehr an die Behandlung erinnert und vergisst, was in der Praxis passiert ist. Diese Reaktion ist ganz normal und kein Grund zur Sorge.

Bei Kindern heilen Wunden viel schneller als bei unseren erwachsenen Patient/innen. Deshalb müssen wir Wunden nach einem Eingriff nicht nähen, weshalb auch kein Ziehen der Fäden notwendig ist. So finden Sie sich mit Ihrem Kind etwa 14 Tage nach der Behandlung zur Kontrolle wieder in unserer Praxis in Brühl ein. Diese Untersuchung geschieht in unserer Praxis in Brühl bei Köln wieder spielerisch, damit Ihr Kind mit Besuchen bei uns nur gute Erfahrungen verbindet.


Vollnarkose und Betäubung für Zahnbehandlungen bei Kindern mit Angst vor dem Zahnarzt


Bei der zahnärztlichen Behandlung von Kindern ist im Grunde alles möglich, was wir auch für unsere erwachsenen Patienten anbieten. Einfache Behandlungen wie beispielsweise Kontrolluntersuchungen geht unser Team gern spielerisch an, um Kindern den Aufenthalt in der Zahnarztpraxis so angenehm und interessant wie möglich zu gestalten. Bei kleineren Behandlungen ist es manchmal schon sinnvoll, eine Stelle lokal zu betäuben, damit das Kind keinerlei Drücken oder gar Schmerzen spürt. Das entscheidet der/die behandelnde Arzt/Ärztin individuell je nach Situation und in Absprache mit den Eltern.

Bei größeren Eingriffen und Behandlungen empfehlen wir den Einsatz einer Sedierung, Lachgas oder einer Vollnarkose. Welches hier die beste Wahl ist, hängt vom gesundheitlichen und psychischen Zustand des Kindes ab. Auch diese Entscheidung wird im Vorfeld mit den Eltern zusammen getroffen. Bei einer Sedierung arbeiten wir häufig mit Lachgas. Das Kind bleibt bei Bewusstsein und ist während der Behandlung ansprechbar. Natürlich fühlt es dabei auch keine Schmerzen. Das Lachgas wird durch eine Maske eingeatmet. Sobald die Maske nach der Behandlung entfernt wird, verfliegt die Wirkung schnell und das Kind ist wieder ganz wach. Keine Aufwachzeit ist nötig.

Image

Eine Zahnbehandlung eines Kindes unter Vollnarkose empfehlen wir besonders, wenn es Angst vor dem Zahnarzt und zuvor vielleicht schon schlechte Erfahrungen in unbekannten Umgebungen gemacht hat. Bei Vollnarkosen arbeiten wir mit einem externen Anästhesisten zusammen, der die Arbeit in unserer Praxis schon viele Jahre begleitet. Er begleitet und überwacht die gesamte Behandlung über die Narkose. Mithilfe der Vollnarkose zieht der gesamte Eingriff an ihrem Kind wie im Schlaf vorüber. Um die Vollnarkose durchführen zu können, muss ein Zugang am Unterarm des Patienten oder der Patientin gelegt werden. Hier haben wir die Möglichkeit, Kindern vorher ein Beruhigungsmittel zu geben. So kann es diese Vorbereitungen für die Behandlung bereits stress- und schmerzfrei erleben. Bei Kindern prägen sich negative und schmerzhafte Erfahrung stark in das Gedächtnis ein. Deshalb sind wir bei einem größeren Eingriff ganz besonders darauf bedacht, dass Kinder ein durchweg positives Erlebnis bei uns haben.

Bis zum Legen des Zugangs können die Eltern bei Ihrem Kind bleiben. Nach der Behandlung sind Sie beim Aufwachen in unserem gesonderten Aufwachraum wieder herzlich willkommen. In einem hellen Raum auf einer gemütlichen Liege kann sich das Kind alle Zeit nehmen, die es braucht, um langsam wieder vollständig aus der Vollnarkose zu erwachen. Im Anschluss an eine solche Behandlung ist es häufig der Fall, dass bei Kindern eine Amnesie einsetzt. Das bedeutet, dass es sich danach gar nicht mehr an die Behandlung erinnert und vergisst, was in der Praxis passiert ist. Das ist ganz normal und kein Grund zur Sorge.

Bei Kindern heilen Wunden viel schneller als bei unseren erwachsenen Patient/innen. Deshalb müssen wir Wunden nach einem Eingriff nicht nähen, weshalb auch kein Ziehen der Fäden notwendig ist. So finden Sie sich mit Ihrem Kind etwa 14 Tage nach der Behandlung zur Kontrolle wieder in unserer Praxis in Brühl ein. Diese Untersuchung geschieht in unserer Praxis in Brühl bei Köln wieder spielerisch, damit Ihr Kind mit Besuchen bei uns nur gute Erfahrungen verbindet.

Angst vor dem Zahnarztbesuch wegen sehr schlechter/fauler Zähne? – Genau dafür sind wir da!


Immer wieder begegnen uns Menschen, die von ihrer Angst vor dem Zahnarzt berichten. Doch ist es in manchen Fällen sogar Scham, die Angstpatient/innen von einem Besuch in der Zahnarztpraxis abhält. Manchmal bleibt der Besuch sogar über mehrere Jahre hinweg aus.
Besonders, wenn der letzte wahrgenommene Termin schon einige Zeit zurückliegt und der schlechte Zustand der Zähne vielleicht schon im eigenen Spiegel sichtbar ist, schämen sich manche Menschen, zum Zahnarzt zu gehen.

Image
Das kann zum Teufelskreis werden, denn wenn Sie wegen schlechter oder fauler Zähne den Zahnarzt meiden, wird der Gesundheitszustand der Zähne nicht besser, eher im Gegenteil. Wenn es um Ihre Zähne geht, empfiehlt unser Chefarzt das Motto: „Besser gestern als heute!“. Es ist nie zu spät, etwas für die Gesundheit der Zähne zu unternehmen und den ersten Schritt in die Praxis zu wagen.

Für genau solche Fälle sind Zahnärzte und Zahnärztinnen da! Wir sind Profis, Zähne sind unser Beruf und wir haben fast 25 Jahre Erfahrung im Bereich der Zahnmedizin. Glauben Sie uns, wir haben schon alles gesehen, was es hier zu sehen gibt. Bei schlechten Zähnen sehen und bewerten wir nicht den Menschen, der vor uns auf dem Stuhl sitzt. Wir sehen nur den Weg und die Arbeitsschritte vor uns, um die Gesundheit der Zähne schnellstmöglich wiederherzustellen. Je mehr wir Ihnen helfen dürfen, desto mehr freuen wir uns.
Image

Wir als Ihr Zahnarzt unterliegen der Schweigepflicht. Das bedeutet, dass Sie bei uns Ihre Privatsphäre genießen können und niemand außer Ihrem Behandlungsteam etwas vom Zustand Ihrer Zähne erfährt. Nach Ihrem Besuch bei uns können Sie dann endlich wieder guten Gewissens der Welt Ihre Zähne zeigen. Das erfordert nur einen kleinen Schritt, die Vereinbarung eines ersten Termins.

Natürlich ist die Pflege der Zähne ungemein wichtig und wenn Sie möchten, gibt Ihnen unser Prophylaxe-Team gern Tipps und Anleitungen, wie Sie wieder fit in der eigenen Zahnhygiene werden. Haben Sie keine Angst Ihren Zahnarzt wegen sehr schlechter oder fauler Zähne aufzusuchen. Kommen Sie zu uns nach Brühl und wir kümmern uns darum, dass Ihre Zähne schnell wieder gesund werden.


Angst vor dem Zahnarztbesuch wegen sehr schlechter oder fauler Zähne? – Genau dafür sind wir da!


Immer wieder begegnen uns Menschen, die von ihrer Angst vor dem Zahnarzt berichten. Doch ist es in manchen Fällen sogar Scham, die Angstpatient/innen von einem Besuch in der Zahnarztpraxis abhält. Manchmal bleibt der Besuch sogar über mehrere Jahre hinweg aus. Besonders, wenn der letzte wahrgenommene Termin schon einige Zeit zurückliegt und der schlechte Zustand der Zähne vielleicht schon im eigenen Spiegel sichtbar ist, schämen sich manche Menschen, zum Zahnarzt zu gehen

Image
Das kann zum Teufelskreis werden, denn wenn Sie wegen schlechter oder fauler Zähne den Zahnarzt meiden, wird der Gesundheitszustand der Zähne nicht besser, eher im Gegenteil. Wenn es um Ihre Zähne geht, empfiehlt unser Chefarzt das Motto: „Besser gestern als heute!“. Es ist nie zu spät, etwas für die Gesundheit der Zähne zu unternehmen und den ersten Schritt in die Praxis zu wagen.

Für genau solche Fälle sind Zahnärzte und Zahnärztinnen da! Wir sind Profis, Zähne sind unser Beruf und wir haben fast 25 Jahre Erfahrung im Bereich der Zahnmedizin. Glauben Sie uns, wir haben schon alles gesehen, was es hier zu sehen gibt. Bei schlechten Zähnen sehen und bewerten wir nicht den Menschen, der vor uns auf dem Stuhl sitzt. Wir sehen nur den Weg und die Arbeitsschritte vor uns, um die Gesundheit der Zähne schnellstmöglich wiederherzustellen. Je mehr wir Ihnen helfen dürfen, desto mehr freuen wir uns.

Image

Wir als Ihr Zahnarzt unterliegen der Schweigepflicht. Das bedeutet, dass Sie bei uns Ihre Privatsphäre genießen können und niemand außer Ihrem Behandlungsteam etwas vom Zustand Ihrer Zähne erfährt. Nach Ihrem Besuch bei uns können Sie dann endlich wieder guten Gewissens der Welt Ihre Zähne zeigen. Das erfordert nur einen kleinen Schritt, die Vereinbarung eines ersten Termins.

Natürlich ist die Pflege der Zähne ungemein wichtig und wenn Sie möchten, gibt Ihnen unser Prophylaxe-Team gern Tipps und Anleitungen, wie Sie wieder fit in der eigenen Zahnhygiene werden. Haben Sie keine Angst Ihren Zahnarzt wegen sehr schlechter oder fauler Zähne aufzusuchen. Kommen Sie zu uns nach Brühl und wir kümmern uns darum, dass Ihre Zähne schnell wieder gesund werden.

Vereinbaren Sie Ihren Termin

einfach & schnell

Vereinbaren Sie Ihren Termin

einfach & schnell

Vereinbaren Sie Ihren Termin

einfach & schnell

E-Mail

Ausführlichere Fragestellungen möglich

Nutzen Sie unser Kontaktformular

Schreiben Sie uns

Telefon

Sprechen Sie mit uns persönlich

Wir klären auch Ihre noch offenen Fragen

Rufen Sie uns an

For any questions regarding our pricing plans above, don't hesitate to contact us!

E-Mail

Ausführlichere Fragestellungen möglich

Nutzen Sie unser Kontaktformular

Schreiben Sie uns

Online

Übersichtliche Terminauswahl

Direkte Terminbestätigung

Buchung auch über unsere App

Termin vereinbaren

Telefon

Sprechen Sie mit uns persönlich

Wir klären auch Ihre noch offenen Fragen

Rufen Sie uns an

Lernen Sie uns näher kennen



Lernen Sie uns näher kennen